ServicenavigationHauptnavigationTrailKarteikarten


Forschungsstelle
BSV
Projektnummer
AM-22-04
Projekttitel
Sozial- und Armutsberichterstattung in den Kantonen

Texte zu diesem Projekt

 DeutschFranzösischItalienischEnglisch
Schlüsselwörter
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
Kurzbeschreibung
Anzeigen
Anzeigen
-
-
Projektziele
Anzeigen
Anzeigen
-
-
Abstract
Anzeigen
-
-
-
Publikationen / Ergebnisse
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen

Erfasste Texte


KategorieText
Schlüsselwörter
(Deutsch)
Nationales Armutsmonitoring; Sozial- und Armutsberichterstattung
Schlüsselwörter
(Englisch)
National poverty monitoring; social reporting; poverty reporting
Schlüsselwörter
(Französisch)
Monitoring national de la pauvreté ; Rapports sociaux; Rapport sur la pauvreté
Schlüsselwörter
(Italienisch)
Monitoraggio della povertà a livello nazionale; Reporting sociale;Reporting sulla povertà
Kurzbeschreibung
(Deutsch)

Die Kantone nehmen in der Armutspolitik eine entscheidende Rolle ein. Die offiziellen Armutskennzahlen des BFS beruhen derzeit auf der Erhebung über Einkommen und Lebensbedingungen (SILC). Für kantonale Vergleiche sind die Fallzahlen der SILC-Statistik zu tief. Entsprechend sind im Rahmen des nationalen Armutsmonitorings vergleichende Analysen zur Situation in den Kantonen zu erstellen.

Obwohl es zahlreiche Kantone mit eigenen Sozial- oder Armutsberichten gibt, können die statistischen Kennzahlen aufgrund unterschied­licher Datenquellen und Definitionen aktuell nicht verglichen werden. Daher wird das nationale Armutsmonitoring vorerst Informationen aus den kantonalen Berichten erfassen und in geeigneter Form punktuell in den ersten Monitoringbericht integrieren.

Kurzbeschreibung
(Französisch)
Les cantons jouent un rôle décisif dans la politique de lutte contre la pauvreté. Les chiffres officiels de la pauvreté de l'OFS se basent actuellement sur l'enquête sur les revenus et les conditions de vie (SILC). Pour les comparaisons cantonales, le nombre de cas de la statistique SILC est trop faible. En conséquence, des analyses comparatives de la situation dans les cantons doivent être réalisées dans le cadre du monitoring national de la pauvreté.

Bien que de nombreux cantons disposent de leur propre rapport social ou rapport sur la pauvreté, les chiffres statistiques ne peuvent pas être comparés actuellement en raison de sources de données et de définitions différentes. C'est pourquoi le monitoring national de la pauvreté recueillera dans un premier temps des informations provenant des rapports cantonaux et les intégrera ponctuellement, sous une forme appropriée, dans le premier rapport de monitoring.
Projektziele
(Deutsch)
Im Rahmen des ausgeschriebenen Mandats soll eine Übersicht zur Sozial- und Armutsbericht­erstattung in den Kantonen erstellt werden. Das BSV möchte wissen, welche Kantone (sowie gegebenenfalls Städte) entsprechende Berichte erstellen und inwiefern diese politisch eingebettet sind bzw. einen Bezug zu politischen Zielen und Massnahmen herstellen. Es ist aufzuzeigen, welche armutsrelevanten Themen die Berichte erfassen und eine Übersicht über die verwendeten Armutsdefinitionen und Datenquellen zu erstellen. Ausgehend von den Berichten sind zudem bestehende kantonale Strategien und Massnahmen zur Armutsbekämpfung und –prävention darzulegen.
Projektziele
(Französisch)
Dans le cadre du mandat mis au concours, il s'agit d'établir une vue d'ensemble du rapport social et du rapport sur la pauvreté dans les cantons. L'OFAS souhaite savoir quels sont les cantons (ainsi que les villes le cas échéant) qui établissent des rapports correspondants et dans quelle mesure ceux-ci sont intégrés politiquement ou établissent un lien avec des objectifs et des mesures politiques. Il convient de montrer quels sont les thèmes pertinents pour la pauvreté couverts par les rapports et d'établir une vue d'ensemble des définitions de la pauvreté et des sources de données utilisées. Sur la base des rapports, il convient en outre de recenser les stratégies et les mesures cantonales existantes en matière de lutte et de prévention de la pauvreté.
Abstract
(Deutsch)

Der Bericht zeigt, dass die kantonale Sozial- und Armutsberichterstattung in den letzten zehn Jahren ausgebaut wurde. Während zuvor erst eine Minderheit der Kantone eigene Berichte publizierte, haben heute 21 Kantone mindestens einmal einen Sozial- oder Armuts­bericht veröffentlicht. Je nach politischer Einbettung und Rahmenbedingungen steht die Sozial- und Armutsberichterstattung aktuell an unterschiedlichen Punkten in den Kantonen. Während einige Kantone ihre Berichterstattung sistiert haben, sind andere Kantone dabei, ihre Berichte weiterzuentwickeln oder eine erstmalige Publikation zu erstellen. Inhaltlich unterscheiden sich die Berichte stark. Einige haben eine breite Perspektive, indem sie die soziale Lage der Bevöl­kerung beleuchten, andere fokussieren auf die Armutssituation oder stellen die soziale Sicherung ins Zentrum ihrer Analysen.

Der vorliegende Bericht liefert für das nationale Armutsmonitoring eine aktuelle Übersicht zum Stand der Sozial- und Armutsberichterstattung in den Kantonen. In den letzten zehn Jahren ist zwar eine gewisse Tendenz zur inhaltlichen Angleichung der kantonalen Berichte zu beo­bachten. Trotzdem sind die statistischen Kennzahlen zur Armut nicht vergleichbar, weil Armut in den Kantonen unterschiedlich gemessen wird und die Aktualität und die Frequenz der Bericht­erstattung sich stark unterscheiden.

Publikationen / Ergebnisse
(Deutsch)
Publikationen / Ergebnisse
(Englisch)
Final report (in German or French)
Publikationen / Ergebnisse
(Französisch)
Publikationen / Ergebnisse
(Italienisch)
Rapporto finale (in tedesco o in francese)