En-tête de navigationNavigation principaleSuiviFiche


Unité de recherche
OFAS
Numéro de projet
K17_02
Titre du projet
Evaluation de la loi sur l’encouragement de l’enfance et de la jeunesse LEEJ

Textes relatifs à ce projet

 AllemandFrançaisItalienAnglais
Mots-clé
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
-
Description succincte
Anzeigen
-
-
-
Politique publique examinée
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
-
Base légale de l'évaluation
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
-
Objectifs du projet
Anzeigen
-
-
-
Résumé des résultats (Abstract)
Anzeigen
Anzeigen
-
-
Note de synthèse / recommandation
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
-
Langues de publication
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
Publications / Résultats
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen
-

Textes saisis


CatégorieTexte
Mots-clé
(Allemand)
Kinder, Jugendliche, Finanzhilfen, ausserschulische Jugendarbeit
Mots-clé
(Français)

enfants, jeunes, aides financières, activités extrascolaires

Mots-clé
(Italien)

infanzia, gioventù, aiuti finanziari, attività extrascolastiche di fanciulli e giovani

Description succincte
(Allemand)

Die mit dem KJFG angestrebten Ziele sind (Botschaft zum KJFG, BBl 2010:6805):

  • Verstärkung des Integrations- und Präventionspotenzials der Kinder- und Jugendförderung des Bundes: Gesetzliche Verankerung und Ausbau der Förderung offener und innovativer Formen der ausserschulischen Arbeit

  • Stärkere inhaltliche Steuerung der Finanzhilfen des Bundes

  • Erweiterung der Zielgruppe auf Kinder ab Kindergartenalter

  • Förderung der politischen Partizipation auf Bundesebene unter Einbezug von Jugendlichen aus allen Bevölkerungsschichten

  • Zeitlich befristete Anschubfinanzierung zugunsten der Kantone, die dies wünschen, für den Aufbau und die konzeptuelle Weiterentwicklung von kinder- und jugendpolitischen Mass­nahmen sowie Unterstützung kantonaler und kommunaler Modellvorhaben von gesamt­schweizerischer Bedeutung

  • Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches und der Zusammenarbeit mit den Kantonen und anderen wichtigen kinder- und jugendpolitischen Akteurinnen und Akteuren

  • Verstärkung der horizontalen Koordination der mit kinder- und jugendpolitischen Fragen befassten Bundesstellen.

Politique publique examinée
(Allemand)
Bundesgesetz über die Förderung der ausserschulischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vom 30. September 2011 (Kinder- und Jugendförderungsgesetz, KJFG, SR 446.1)
Politique publique examinée
(Français)

Loi fédérale sur l'encouragement des activités extrascolaires des enfants et des jeunes (Loi sur l'encouragement de l'enfance et de la jeunesse, LEEJ, RS 446.1)

Politique publique examinée
(Italien)

Legge federale sulla promozione delle attività extrascolastiche di fanciulli e giovani (Legge sulla promozione delle attività giovanili extrascolastiche, LPAG, RS 446.1)

Base légale de l'évaluation
(Allemand)
Art. 24 KJFG (SR 446.1)
Base légale de l'évaluation
(Français)
Art. 24 LEEJ (RS 446.1)
Base légale de l'évaluation
(Italien)
Art. 24 LPAG (RS 446.1)
Objectifs du projet
(Allemand)

Ziel des Evaluationsauftrags ist eine unabhängige Beurteilung der Umsetzung und der Zielerreichung des KJFG. Im Zentrum stehen dabei die Zweckmässigkeit, die Wirksamkeit und die Wirtschaftlichkeit der im Rahmen des KJFG gewährten Finanzhilfen und getroffenen Massnahmen sowie die Diskussion allfälliger Optimierungspotenziale in Bezug auf die Umsetzung und die konzeptionelle Ausgestaltung des KJFG.

Résumé des résultats (Abstract)
(Allemand)

Gegenstand des Evaluationsauftrags waren die Finanzhilfen (Art. 7–11 und 26 KJFG) sowie die Massnahmen zur Zusammenarbeit und Kompetenzentwicklung (Art. 18–21 KJFG).

Der Auftrag umfasste die Prüfung der Zweckmässigkeit, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit hinsichtlich Konzeption und Vollzug des KJFG, Leistungen des Bundes (Verteilung der Mittel; Umsetzung der Massnahmen), Erreichung der kurz- und mittelfristigen Wirkungen (Ziele ge­mäss Botschaft zum KJFG) sowie Erreichung der langfristigen Wirkungsziele (übergeordnete Ziele gemäss Zweckartikel 2 KJFG).

Insgesamt kommt die Evaluation des KJFG zu einem sehr positiven Ergebnis. Die Akteurinnen und Akteure der Kinder- und Jugendpolitik sind sowohl mit dem Gesetz als auch mit dessen Vollzug sehr zufrieden. Die rechtlichen Grundlagen werden als zielführend beurteilt und durch das BSV korrekt angewendet. Die ausserschulische Kinder- und Jugendarbeit wurde weiterent­wickelt und der Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Bund und Kantonen intensi­viert. Zudem wurde der Dialog zwischen den Bundesstellen strukturiert und verstärkt.

Trotz des guten Fazits zeigt die Evaluation Optimierungspotenziale auf, die in 9 Empfehlungen formuliert werden, insbesondere zur Minderung des Aufwandes bei der Einreichung der Gesu­che, für eine klarere Kommunikation der Entscheide bei Ablehnung eines Gesuchs und für eine differenzierte Dokumentation der erreichten Zielgruppen. 

Résumé des résultats (Abstract)
(Français)

Le mandat d’évaluation portait sur les aides financières (art. 7 à 11 et 26 LEEJ) et sur les me­sures de collaboration et de développement des compétences (art. 18 à 21 LEEJ).

Il comprenait l’évaluation de l’adéquation, de l’efficacité et de l’économicité de la conception et de l’application de la LEEJ, des prestations de la Confédération (répartition des moyens, mise en œuvre des mesures), de la réalisation des effets à court et moyen terme (objectifs selon le message relatif à la LEEJ) et de la réalisation des objectifs à long terme (objectifs prioritaires selon l’art. 2 LEEJ).

Dans l’ensemble, les résultats de l’évaluation de la LEEJ sont très positifs. Les acteurs de la politique de l’enfance et de la jeunesse se disent très satisfaits, tant de la loi que de son application. Les bases légales sont considérées comme allant dans le bon sens et sont appliquées correctement par l’OFAS. Les activités extrascolaires des enfants et des jeunes ont été développées, et l’échange d’informations et d’expériences entre la Confédération et les cantons s’est intensifié. Par ailleurs, le dialogue entre les services fédéraux a été structuré et renforcé.

Malgré ces conclusions positives, l’évaluation relève un potentiel d’amélioration, formulé sous forme de neuf recommandations qui visent en particulier à simplifier le dépôt des demandes, à communiquer plus clairement les décisions en cas de refus d’une demande et à créer une documentation différenciée des groupes cibles touchés.

Note de synthèse / recommandation
(Allemand)
Note de synthèse / recommandation
(Français)
Note de synthèse / recommandation
(Italien)
Langues de publication
(Allemand)
Der ausführliche Schlussbericht liegt in deutscher Sprache vor mit Zusammenfassungen in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch.
Eine Kurzfassung liegt in Deutsch, Franzöisch und Italienisch vor.
Langues de publication
(Anglais)
The detailed final report is published in German, summaries are provided in English, German, French and Italian.
An abridged version in published in German, French and Italian.
Langues de publication
(Français)
Le rapport final détaillé est publié en allemand avec des résumés en allemand, français, italien et anglais.
Une version succinte est disponible en allemand, français et italien.
Langues de publication
(Italien)
Il rapporto finale dettagliato è pubblicato in tedesco con riassunti in tedesco, francese, italiano e inglese.
Una versione abbreviata è disponibile in tedesco, francese e italiano.
Publications / Résultats
(Allemand)
Publications / Résultats
(Français)
Publications / Résultats
(Italien)