ServicenavigationHauptnavigationTrailKarteikarten


Erstes Projekt (deaktiviert)    Vorheriges Projekt (deaktiviert)    Projektnavigation     Nächstes Projekt (deaktiviert)    Letztes Projekt (deaktiviert)  
Projektnummer   04.42.01.04
Forschungsstelle  ART (FAT)
Projekttitel Pflanzenschutz- und Düngetechnik im integrierten und biologischen Ackerbau sowie in Spezialkulturen
Projekttitel Englisch Plant protection and fertilisation technique in integrated and organic arable farming and in special crops

Texte zu diesem Projekt

 DeutschFranzösischItalienischEnglisch
Schlüsselwörter
- - -
Anzeigen
Kurzbeschreibung
Anzeigen - -
-
Projektziele
Anzeigen - -
-
Umsetzung und Anwendungen
Anzeigen Anzeigen Anzeigen
Anzeigen
Neue Kenntnisse/Literatur
Anzeigen - -
-
Arbeitsvorgang/Stand der Arbeiten
Anzeigen - -
-
Kunden/Berichterstattung
Anzeigen - -
-
Publikationen / Ergebnisse
Anzeigen Anzeigen Anzeigen
Anzeigen

Erfasste Texte


KategorieText
Schlüsselwörter
(Englisch)

plant protection, plant care, fertilizer application, organic agriculture, sugar beet, potatoes, weed control, CULTAN, fruit growing, sprayers, spraying

Kurzbeschreibung
(Deutsch)

Integrierte Produktion (IP) und besonders der biologische Landbau stellen hohe Anforderungen an die Pflanzenschutz-, Pflege- und Düngetechnik. Die Regulierung der Unkräuter, Krankheiten und Schädlinge beider Bewirtschaftungsmethoden erfolgt mit kulturtechnischen, vorbeugenden und direkten Massnahmen. Bei den neuen Produktionstechniken der Düngung und der alternativen Unkrautregulierungstechniken fehlen unter hiesigen Verhältnissen Erkenntnisse und Erfahrungen.

Anbautechnik und Unkrautregulierung bei Bio-Zuckerrüben: Die Unkrautregulierung in Zuckerrüben und Kartoffeln ist besonders im Biolandbau sehr anspruchsvoll und erfordert eine Strategie und eine verbesserte Pflegegerätetechnik. Die Verfahrenstechnik der mechanischen Unkrautregulierung zwischen den Reihen gilt als praxiserprobt. In der Reihe ist sie hingegen schwieriger und oft mit hohem Arbeitsaufwand beim Handhacken verbunden.

Optimierung der Düngetechnik in Reihenkulturen: Neue Düngerarten teils mit Nitrifikationshemmern sowie das CULTAN-Verfahren (Controlled Uptake Long Term Ammonium Nutrition) lässt Vorteile hinsichtlich Ertrag, Unkrautregulierung, Nitratauswaschung und Düngungskosten erwarten. Interessante Aspekte ergeben sich auch für den Bio-Anbau.

Sprühgerätetechnik in Raumkulturen: Chemische Kontaktpräparate oder Bioschutzmittel erzielen nur bei einem optimalen Spritzbelag eine ausreichende Wirkung. Die Gebläseart, Luftleistung und -führung der Sprühgeräte sind für das Verteilen und Anlagern der Tropfen auf den Blattober- und -unterseiten von entscheidender Bedeutung. Praxisreife Lösungen einer stufenlosen Drehzahlregulierung oder Schaufelwinkelverstellung der Gebläse vom Traktor aus für eine optimale Anpassung der Luftfördermenge an die Belaubungszustände der Obstbäume fehlen.

Projektziele
(Deutsch)

1. Grundlagendaten bezüglich Anbautechnik und biolandbaukonformen Unkrautregulierungsverfahren sind bekannt. Vorschläge zur Senkung des Handarbeits- und Kostenaufwandes sind aufgezeigt sowie rationelle Lösungen stehen der Praxis zur Verfügung.
2. Empfehlungen hinsichtlich Auswirkungen der CULTAN-Dünge- und Gerätetechnik auf Ertrag, Unkrautre-gulierung, Nitratauswaschung und Düngekosten liegen vor, dies sowohl für den konventionellen-, den IP- als auch für den Bio-Anbau.
3. Durch Entwicklung einer Vorrichtung zur stufenlosen Luftmenge- und -geschwindigkeits-Regulierung der Gebläse wird die Mittelanlagerung verbessert sowie die Abdrift und Umweltbelastung wesentlich reduziert.

Umsetzung und Anwendungen
(Deutsch)

Für spezifische Informationen kontaktieren Sie bitte die angegebene Person.

Umsetzung und Anwendungen
(Englisch)

For more detailed information please contact the person in charge of the project

Umsetzung und Anwendungen
(Französisch)

Pour des informations supplémentaires veuillez contacter la personne indiquée.

Umsetzung und Anwendungen
(Italienisch)

Per ulteriori informazioni vogliate contattore il responsabile menzionato.

Neue Kenntnisse/Literatur
(Deutsch)

Irla E., Heusser J., Siegfried W. und Holliger E., 1997. Obstbau- Sprühgeräte. FAT-Berichte Nr. 499.
Sommer K. und Schumacher H.J., 1999. Anbau von Kartoffeln nach dem CULTAN-Verfahren, EAPR-Conference Papers 1999.

Arbeitsvorgang/Stand der Arbeiten
(Deutsch)

1. Die Feldversuche mit Biozuckerrüben 2003 mit den Schwerpunkten Anbautechnik und Unkrautregulierung werden fortgesetzt. Dabei werden Pflegegeräte und -verfahren für eine mechanische, thermische und kombinierte Unkrautregulierung untersucht sowie die Daten für die arbeits- und betriebswirtschaftlichen Analysen erhoben.
2. Die CULTAN-Düngeversuche 2003 in Kartoffeln und Biozuckerrüben mit stark konzentrierter Gülle werden ebenfalls fortgesetzt. Es sind weitere Düngevarianten bezüglich Düngerart, N-Menge/ha, Anzahl und Zeitpunkt sowie Platzierungstiefe der Düngergaben vorgesehen.
3. Nach Vorbereitungsarbeiten wird ein Konzeptentwurf zur stufenlosen Drehzahlregulierung oder Schaufelwinkelverstellung der Gebläse für Obstbausprühgeräte erstellt und analysiert. Der Prototyp wird an FAT-Prüfständen und in Obstanlagen hinsichtlich Funktionssicherheit, Arbeitsqualität usw. untersucht. Es ist eine Zusammenarbeit mit einer Firma vorgesehen.

Kunden/Berichterstattung
(Deutsch)

Kunden
Firmen, Forschung, Lehre und Beratung, Organisation, Produzenten

Kundennutzen
Neue Anbauverfahren Biozuckerrüben,
neue Düngetechnik,
verbesserte Spritztechnik.

Berichterstattung
FAT-Berichte
Fachartikel

Publikationen / Ergebnisse
(Deutsch)

Für spezifische Informationen kontaktieren Sie bitte die angegebene Person.

Publikationen / Ergebnisse
(Englisch)

For more detailed information please contact the person in charge of the project

Publikationen / Ergebnisse
(Französisch)

Pour des informations supplémentaires veuillez contacter la personne indiquée.

Publikationen / Ergebnisse
(Italienisch)

Per ulteriori informazioni vogliate contattore il responsabile menzionato.