ServicenavigationHauptnavigationTrailKarteikarten


Erstes Projekt (deaktiviert)    Vorheriges Projekt (deaktiviert)    Projektnavigation     Nächstes Projekt (deaktiviert)    Letztes Projekt (deaktiviert)  
Projektnummer   04.13.2.2
Forschungsstelle  ART (FAL)
Projekttitel Bodenbedeckungsmanagement im pfluglosen integrierten und biologischen Ackerbau unter besonderer Berücksichtigung der Kulturübergänge
Projekttitel Englisch Management of cover crops in arable farming systems with reduced tillage

Texte zu diesem Projekt

 DeutschFranzösischItalienischEnglisch
Schlüsselwörter
- - -
Anzeigen
Kurzbeschreibung
Anzeigen - -
-
Projektziele
Anzeigen - -
-
Umsetzung und Anwendungen
Anzeigen Anzeigen Anzeigen
Anzeigen
Neue Kenntnisse/Literatur
Anzeigen - -
-
Arbeitsvorgang/Stand der Arbeiten
Anzeigen - -
-
Kunden/Berichterstattung
Anzeigen - -
-
Publikationen / Ergebnisse
Anzeigen Anzeigen Anzeigen
Anzeigen

Erfasste Texte


KategorieText
Schlüsselwörter
(Englisch)

weed control, soil conservation, no-tillage, organic farming, cover crop

Kurzbeschreibung
(Deutsch)

Die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit und das Senken der Produktionskosten sind aktuelle Anliegen sowohl im biologischen wie auch im integrierten Ackerbau. Mit Minimalbodenbearbeitung und insbesondere mit Direktsaat ohne jegliche Bodenbearbeitung können negative Auswirkung auf den Boden verringert werden. Allerdings bedingte dies bis jetzt meist den Einsatz von Herbiziden. Im Biolandbau müssen deshalb Alternativen bei der Unkrautbekämpfung entwickelt werden. Entscheidend für den längerfristigen Bekämpfungserfolg, insbesondere bei Problemarten, sind vor allem die Bewirtschaftungsmassnahmen während der Kulturübergänge. Möglichkeiten dazu sind beispielsweise die Bedeckung des Bodens mit lebendem oder totem Mulch und der Einsatz von angepassten Geräten zur mechanischen Unkrautbekämpfung während diesen Perioden.Der Erfolg von pfluglosen Anbausystemen hängt auch von den Standortbedingungen ab. Eine Entscheidungshilfe würde es den Praktikern erleichtern, angepasst an die jeweiligen Bedingungen die hinsichtlich ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten optimale Bodenbearbeitungs-Intensität zu wählen.

Projektziele
(Deutsch)

Die Voraussetzungen für einen bodenschonenden Ackerbau werden verbessert, indem Hemmnisse für den breiteren Einsatz der Minimalbodenbearbeitung und im Idealfall der Direktsaat gelöst werden.
- Boden- und ressourcenschonende Anbausysteme mittels gezielter Bodenbedeckung im pfluglosen integrierten und biologischen Anbau optimieren.
- Direktsaat im Biolandbau ermöglichen
- Elemente der direkten und indirekten Unkrautkontrolle im integrierten und biologischen Ackerbau verbessern und der Beratung zugänglich machen.

Umsetzung und Anwendungen
(Deutsch)

Für spezifische Informationen kontaktieren Sie bitte die angegebene Person.

Umsetzung und Anwendungen
(Englisch)

For more detailed information please contact the person in charge of the project

Umsetzung und Anwendungen
(Französisch)

Pour des informations supplémentaires veuillez contacter la personne indiquée.

Umsetzung und Anwendungen
(Italienisch)

Per ulteriori informazioni vogliate contattore il responsabile menzionato.

Neue Kenntnisse/Literatur
(Deutsch)

- Hiltbrunner, J., Bloch, L., Richner, W. und Streit, B., 2002. Entwicklung der Unkrautpopulationen bei Direktsaat von Winterweizen in Lebendmulche. Zeitschrift für Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz, Sonderheft XVIII, 581-587.
- Streit, B., Rieger, S.B., Stamp, P., and Richner, W., 2003. Weed populations in winter wheat as affected by crop sequence, intensity of tillage, and time of herbicide application in a cool and humid climate. Weed Research, 43, 20-32.

Arbeitsvorgang/Stand der Arbeiten
(Deutsch)

- Feldversuche in Anbausystemen mit lebendem oder totem Mulch mit integrierten und biologischen Ackerkulturen.
- Optimierung der direkten und indirekten Unkrautkontrolle im Biolandbau durch den Einsatz von allelopathisch wirksamen Bodendeckern oder anderen Alternativen.
- Unterstützung der regionalen Beratung bei der Unkrautkontrolle im Ackerbau und bei der Bekämpfung von Problemunkräutern.
- Monitoring von Unkrautpopulationen und Unkrautsamenvorrat im Boden in Anbausystem-Vergleichsversuchen.
- Entwicklung eines Entscheidungsschlüssels für die standortangepasste Bodenbearbeitung in Zusammenarbeit mit Praktikern, Lohnunternehmern und Bodenfachpersonen (v.a. auf Praxisfeldern).
- Evaluation der limitierenden (Boden-)Parameter für reduzierte Bodenbearbeitung und Direktsaat in bestehenden Anbausystemversuchen sowie auf Praxisbetrieben
- Unterstützung von Partnerprojekten mit Langzeitvergleichen zwischen integriertem und biologischen Ackerbau, mit Ackerkulturen und alternativen Kulturpflanzen sowie mit Mykotoxinen hinsichtlich herbologischer und anbautechnischer Aspekte.
- Erarbeiten von ‚best practices' im biologischen Ackerbau im Rahmen der KA 'Biologischer Ackerbau'.

Kunden/Berichterstattung
(Deutsch)

Landwirtschaftliche Praxis und Beratung, Privatwirtschaft/Industrie (vor- und nachgelagerte Industrie), Behörden der Agrar- und Umweltpolitik, SBV, Biosuisse u.a., Hochschulen, Fachhochschulen

Publikationen / Ergebnisse
(Deutsch)

Für spezifische Informationen kontaktieren Sie bitte die angegebene Person.

Publikationen / Ergebnisse
(Englisch)

For more detailed information please contact the person in charge of the project

Publikationen / Ergebnisse
(Französisch)

Pour des informations supplémentaires veuillez contacter la personne indiquée.

Publikationen / Ergebnisse
(Italienisch)

Per ulteriori informazioni vogliate contattore il responsabile menzionato.