ServicenavigationHauptnavigationTrailKarteikarten


Actual Project > Texts
Erstes Projekt (deaktiviert)    Vorheriges Projekt (deaktiviert)    Project navigation     Nächstes Projekt (deaktiviert)    Letztes Projekt (deaktiviert)  
Project number   04.13.3.4
Research unit  ART (FAL)
Project title Biologische Bekämpfung ausgewählter Schadinsekten mit Hilfe von Pilzen und durch Förderung der natürlichen Feinde
Project title in English Biological control of selected arthropod pests with entomogenous fungi and by enhancing beneficials

Texts for this project

 GermanFrenchItalianEnglish
Key words
- - -
Anzeigen
Short description
Anzeigen - -
-
Project aims
Anzeigen - -
-
Transfer and application
Anzeigen Anzeigen Anzeigen
Anzeigen
Knowlegde improvements / Publications
Anzeigen - -
-
Process / State of work
Anzeigen - -
-
Customers / Reporting
Anzeigen - -
-
Publications / Results
Anzeigen Anzeigen Anzeigen
Anzeigen

Inserted texts


CategoryText
Key words
(English)

microbial insect pest control, entomopathogenic fungi, Hyphomycetes, Entomophthorales, ecology

Short description
(German)

Insektenpathogene Pilze sind wichtige natürliche Regulatoren von Insektenpopulationen. Bei bodenbewohnenden Arten oder Entwicklungsstadien sind es in erster Linie Hyphomyceten. Für die Anwendung zur Schädlingsregulierung eignen sich besonders Beauveria brongniartii und Metarhizium anisopliae. Ersterer ist an der FAL als Mycoinsektizid entwickelt worden und ist zur Bekämpfung von Engerlingen des Maikäfers im Handel. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass das Potenzial dieses Produktes noch nicht ausgeschöpft und Verbesserungen möglich sind.

Andere Bodenschädlinge, besonders Drahtwürmer, verursachen zunehmende Probleme, die möglicherweise mit dem Pilz Metarhizium anisopliae gelöst werden können. Seit Mai 2005 wird im Rahmen einer Doktorarbeit der Einsatz von M. anisopliae gegen den Maiswurzelbohrer Diabrotica virgifera virgifera geprüft.

Im Biolandbau treten zahlreiche Schädlinge an oberirdischen Pflanzenteilen auf, die zur Zeit nicht wirksam bekämpft werden können. Im Hopfenbau gilt es, Akarazide durch biologische Verfahren zu ersetzen. Blattläuse werden vorwiegend durch Pilze aus der Ordnung der Entomophthorales reguliert. Im Rahmen des Projektes werden Überwinterungsorte und Migrationswege untersucht mit dem Ziel, die natürliche Regulierung von Blattläusen zu verbessern.

Project aims
(German)

Entwicklung von Mycoinsektiziden auf Basis von M. anisopliae zur Bekämpfung ausgewählter Schädlinge, Kenntnisse von Persistenz und Ausbreitung des Pilzes und Nebenwirkungen. Entwicklung von molekularen Markern und Methoden für das Monitoring von M. anisopliae und Erynia neoaphidis (Entomophthorales).Anpassung der Pilzproduktion an neue Bedürfnisse (andere Pilzarten, Sporenproduktion) und Entwicklung von Strategien zur Bekämpfung von Schädlingen an oberirdischen Pflanzenteilen. Bekämpfung von Spinnmilben in Hopfen durch Ansiedelung von Raubmilben

Transfer and application
(German)

Für spezifische Informationen kontaktieren Sie bitte die angegebene Person.

Transfer and application
(English)

For more detailed information please contact the person in charge of the project

Transfer and application
(French)

Pour des informations supplémentaires veuillez contacter la personne indiquée.

Transfer and application
(Italian)

Per ulteriori informazioni vogliate contattore il responsabile menzionato.

Knowlegde improvements / Publications
(German)

Insektenpathogene Bodenpilze kommen in Ackerland nur in geringen Dichten vor und könnten die Ursache für Probleme mit Bodenschädlingen sein (Keller et al., 2003). Zur Bekämpfung von Drahtwürmern ist die Anwendung von Metarhizium anisopliae geplant. Um ein isolatspezifisches Monitoring zu ermöglichen, werden Mikrosatelliten entwickelt, wie sie sich bei Beauveria brongniartii bereits bewährt haben (Enkerli et al, 2001).
- Enkerli, J., Widmer, F., Gessler, C. und Keller, S. 2001. Strain-specific microsatellite markers in the entomopathogenic fungus Beauveria brongniartii. Mycol. Res. 105: 1079-1087.
- Keller, S. Kessler, P. und Schweizer, C., 2003. Distribution of insect pathogenic soil fungi in Switzerland with special reference to Beauveria brongniartii and Metarhizium ansiopliae. BioControl 48, 307-319.

Process / State of work
(German)

- Selektion von Pilzstämmen entsprechend den gewünschten Anforderungen und Entwicklung von Mycoinsektiziden auf der Basis von M. anisopliae zur Bekämpfung von Bodenschädlingen.
- Anlegen von Feldversuchen in Schadgebieten zur Prüfung der Wirkung (M. anisopliae) oder der Wirkungsverbesserung (B. brongniartii). Monitoring von Wirts- und Pathogenpopulationen und Untersuchungen auf Nebenwirkungen und Persistenz.
- Entwicklung von Mikrosatelliten für den stammspezifischen Nachweis von M. anisopliae und E. neoaphidis. Entwicklung von Methoden zum isolationsunabhängigen Nachweis von M. anisopliae und von B. brongniartii in Bodenproben.
- Entwicklung eines Verfahrens zur Massenproduktion von Pilzsporen.
- Feldversuche zum Nachweis der Eignung von Pilzen zur Bekämpfung von ausgewählten Schädlingen.
- Ansiedeln von Raubmilben in Hopfengärten und Prüfen ihrer Wirkung auf Spinnmilben

Customers / Reporting
(German)

Landwirtschaftliche Praxis und Beratung, nationale und internationale Forshungsinstitutionen, Entwicklungshelfer, Politik.

Publications / Results
(German)

Für spezifische Informationen kontaktieren Sie bitte die angegebene Person.

Publications / Results
(English)

For more detailed information please contact the person in charge of the project

Publications / Results
(French)

Pour des informations supplémentaires veuillez contacter la personne indiquée.

Publications / Results
(Italian)

Per ulteriori informazioni vogliate contattore il responsabile menzionato.